Nori Wraps mit Tahini Sauce, ein kulinarische Weltreise aus 3 Zutaten
 
 
Heute ist mein Mittagessen eine Art kulinarische Weltreise aus nur 3 Zutaten (fast). Klingt gut oder? Eigentlich ist es "nur" ein Resteessen, das hört sich aber nicht so prima an. Mit dabei sind japanische Algen, deutsches Gemüse (Spargel, Spinat, Karotten) und Tahini, die Sesampaste aus dem Nahen Osten. Voila, das Gemüse wird in die Algenblätter gerollt, die Tahini zu einem Dressing gerührt und fertig sind Nori Wraps mit Tahini Sauce.
Autor:
Rezepttyp: Mittagessen, Snack
Cuisine: vegan, roh, raw
Portionen: 2
Zutaten
  • für die Wraps
  • 4 Noriblätter
  • 8 Stangen grüner Spargel
  • 4 Karotten
  • ca. 2 Handvoll Salat
  • für die Tahini Sauce
  • 80 g Tahini (ich mag die helle Sesampaste aus geschältem Sesam)
  • 6 EL Zitronensaft
  • 2 EL Reissirup oder Süße nach Wahl
  • ½-1 TL Salz
  • ½-1 TL Chiliflocken
  • ca. ½ TL Kreuzkümmel gemahlen
Zubereitung
  1. Für die Sauce alle Zutaten verrühren, dann esslöffelweise heißes Wasser hinzufügen und verrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, nochmals abschmecken.
  2. Das Gemüse putzen und waschen.
  3. Je nach Dicke der Karotten diese evtl. der Länge nach halbieren oder vierteln.
  4. Die Karotten und den Spargel entweder roh verarbeiten oder kurz auf dem Backblech bei 180 °C für 5-10 Minuten backen (die Stangen vorher mit ca. 2-3 EL Olivenöl und etwas Salz marinieren).
  5. Jeweils ein Noriblatt mit Salatblättern, 1 Karotte und 2 Stangen Spargel belegen.
  6. Etwas Tahini Sauce darauf verteilen und den Nori Wrap der Länge nach aufrollen.
  7. Die Kanten mit etwas Wasser befeuchten und andrücken.
  8. Die Wraps am besten in Scheiben schneiden und mit der restlichen Tahini Sauce servieren.
  9. Tipp: Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Fülle die Noriblätter mit Gemüse deiner Wahl - und natürlich passt auch noch Sushi Reis hinein ;)
Nutrition Information
Serving size: 2
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/nori-wraps-mit-tahini-sauce/