Gremolata aus Bärlauch & Giersch zum Spargel
 
 
Diese Würzmischung aus Petersilie, Zitrone und Knoblauch gibt den Gerichten einen richtigen Frischekick! Ursprünglich kommt die Gremolata aus Italien und natürlich existieren viele unterschiedliche Rezepte. So werden die 3 Basiszutaten z.B. mit geröstetem Brot oder sogar Mandeln vermischt und mit Orangenschale aromatisiert. Zum leichten Spargel, den ich übrigens ganz entspannt auf dem Backblech gare, passen die frischen und in diesem Fall etwas gehaltvollen Streusel super.
Autor:
Cuisine: vegan
Portionen: 2
Zutaten
  • 100 g weißes Brot , vegan (opti0nal glutenfreies Brot)
  • ca. 15 g Bärlauch
  • ca. 15 g Giersch
  • 1 TL Zitronenzesten
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • ca. 1 TL Salz
  • Olivenöl zum Beträufeln der Brotscheiben
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  2. Das Brot in Scheiben schneiden, auf das Backblech legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und auf der mittleren Schiene ca. 5 Minuten goldbraun rösten.
  3. Dann abkühlen lassen.
  4. Das geröstete Brot kann auch durch 100 g veganes Paniermehl verwendet werden.
  5. Alle Zutaten im Hochleistungstandmixer auf unterster Stufe mixen.
  6. Es soll eine krümelige Masse entstehen.
  7. Die Würzmischung kann im Kühlschrank ca. 2 Tage aufbewahrt werden.
  8. Der Bärlauch intensiviert mit der Zeit jedoch sein Aroma sehr stark.
  9. Also lieber frisch verbrauchen!
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/gremolata/