Die Cashew Cheesesauce
 
 
Die schnelle vegane Cashew Cheesesauce gehört zu den Basics im Hause Holunder. Mit ihrer Hilfe werden aus einfachen mittäglichen Gemüsenudeln "Fettucine Alfredo" und sie toppt Pizza oder Gemüseauflauf. Abends verwandelt sie sich in einen Dip und kitzelt zusammen mit Tortilla Chips, Salsa und Rohkost meinen Gaumen. Reste lassen sich problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Aber dann kann es vorkommen, dass ich zwischendurch teelöffelweise von der Cashew Käsesauce nasche...
Autor:
Rezepttyp: Dip, Sauce
Cuisine: vegan, vegetarisch, glutenfrei
Portionen: 4
Zutaten
  • 150 g Cashews, über Nacht eingeweicht
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 EL Shiro Miso Paste (Diese Misopaste ist hell, mild, süßlich und sollte nicht durch dunkle Sorten ersetzt werden. Alternativ können 1-2 EL körnige Gemüsebrühe verwendet werden, dann sollten die Hefeflocken weggelassen werden)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Reisessig (oder Zitronensaft)
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz nach Geschmack
  • ½ -1 TL Kreuzkümmel
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • ca. 150 ml heißes Wasser
  • optional: 1 halbe Knoblauchzehe
Zubereitung
  1. Das Wasser der Cashews abgießen.
  2. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer cremigen Sauce mixen.
  3. Ist die Konsistenz zu dick, einfach löffelweise mehr Wasser untermixen.
  4. Zum Schluss nochmal herzhaft mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.
  5. Wenn die Sauce noch nicht warm genug sein sollte, kann sie im Hochleistungsmixer bei hohen Umdrehungen oder im Topf auf kleiner Hitze erwärmt werden.
  6. Der leichte Käsegeschmack entsteht aus der Kombination von Misopaste, Reisessig und Kokosöl. Die Cashews sind eine gute Basis, weil sie sich super cremig aufschlagen lassen und relativ neutral im Geschmack sind.
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/meine-basic-cashew-cheese-sauce/