Mini Hefeschnecken mit Möhren-Mandelfüllung
 
 
Zucker war früher - und heute? Rosinenschnecken gab es bei Oma zu Ostern. Da Töni und Jo als Kinder die Rosinen nicht mochten habe ich sie damals weggelassen und auch die Füllung ein wenig "angepasst". Mit Möhren und Mandelmus sind die leckeren Dinger seit vielen Jahren ein nicht wegzudenkender Bestandteil beim Osterbrunch.
Autor:
Rezepttyp: Kuchen, Dessert
Cuisine: vegan
Zutaten
  • ½ Rezept Hefeteig (Rezept im Buch „Meine Familie isst vegan“ oder "Butterkuchen und Quittenbrot")
  • oder ca. 450 g fertiger veganer Hefeteig
  • 300 g Möhren
  • 2 El Zucker (alternativ 2 EL Dattelpaste oder Kokosblütenzucker)
  • ca. 3 EL Mandelmus
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
  • optional:
  • Guss
  • ca. 100 g Puderzucker
  • etwas Orangensaft
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Den Hefeteig zu zwei Rechtecken (ca 15 cm x 40 cm) ausrollen.
  3. Die Möhren waschen und fein raspeln.
  4. In einer Schüssel die Möhrenraspel, das Süßungsmittel, das Mandelmus, den Zimt und die Orangenschale verrühren.
  5. Die Masse auf den Teig streichen und die Teigrechtecke von der langen Seite her aufrollen.
  6. Die Rollen in fingerdicke Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  7. Die Schnecken auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten leicht gebräunt backen.
  8. Für den Guss den Puderzucker mit wenig Orangensaft zähflüssig anrühren und mit einem Löffel den Guss in Streifen über die Schnecken ziehen.
  9. Die Mini Hefeschnecken sofort vernaschen, sie können aber auch gut eingefroren werden und sind aufgrund ihrer Größe schnell aufgetaut.
  10. Das Originalrezept und viele mehr findest du übrigens in meinen Buch "Butterkuchen und Quittenbrot, Omas Schätze vegan interpretiert".
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/mini-hefeschnecken-mit-moehren-mandelfuellung/