Bohnen Burger mit gegrillter Ananas
 
 
Wir lieben Burger, kaufen aber nicht so gerne die fertigen teuren Buletten, denn darin sind meistens viele unnötige Zusatzstoffe enthalten. Also ist selber Rühren angesagt. In diesem Rezept finden die proteinreichen und fettarmen Kidneybohnen Verwendung. Es ist super einfach und bietet viel Raum für eigene Kreativität in der Wahl der weiteren Zutaten.
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise, Salat, Grillen
Cuisine: vegan, glutenfrei
Portionen: 4
Zutaten
  • für die Patties
  • 200 g abgetropfte Kidneybohnen aus der Dose (oder schwarze Bohnen oder auch Chilibohnen aus der Dose)
  • 70 g Haferflocken, Kleinblatt (bei Bedarf glutenfrei)
  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1 EL Tamari (glutenfrei) oder Sojasauce
  • 1-2 TL Leinsamen, gemahlen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • Optional:
  • ½ TL Rauchsalz
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • Salz, Pfeffer
  • außerdem
  • 4 Brötchen (Du kannst fertige Brötchen/Buns kaufen oder ganz einfach das Rezept vom Soda Bread verwenden. Das findest du auf www.helene-holunder.de auch in einer glutenfreien Variante.)
  • 1 frische Ananas
  • ca. 100 g grüner Salat (z.B. Rucola)
  • 3 El vegane Mayo mit etwas Pflanzenmilch cremig gerührt (bei Bedarf glutenfrei)
  • 1 Chilischote
  • 1 Zweig frische Pfefferminze
  • etwas Currypulver
  • Salz
  • Ketchup nach Geschmack (Achtung, Ketchup enthält meistens viel Zucker und manchmal auch Gluten. Es gibt aber auch zuckerreduzierte und glutenfreie Varianten.)
Zubereitung
  1. Die Bohnen mit einer Gabel zerkleinern.
  2. Bis auf Salz und Pfeffer alle Zutaten gut unterrühren.
  3. Dann am besten mit den Händen einen Teig kneten. Ich verwende für die Zubereitung ausnahmsweise mal keinen Mixer, denn die Masse wird ansonsten zu zäh. Gabel und Hände geben die richtige Konsistenz.
  4. (Übrigens mahle ich ab und zu eine etwas größere Portion Leinsamen im Hochleistungsmixer und bewahre sie in einem Marmeladeglas im Kühlschrank auf. So habe ich immer einen Vorrat. Wer gemahlenen Leinsamen kauft sollte beachten, dass dieser schnell ranzig wird.)
  5. Den Teig 5 bis 10 Minuten zum Binden stehen lassen.
  6. Dann mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen herzhaft abschmecken.
  7. Patties formen und diese in heißem Öl in der Pfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten knusprig braten.
  8. Die Ananas schälen.
  9. Vier Scheiben abschneiden und evtl. die holzige Mitte ausschneiden.
  10. Die Ananasscheiben von beiden Seiten braten oder grillen.
  11. Die Mayosauce mit Currypulver und Salz abschmecken.
  12. Den Salat waschen und in mundgerechte Teile zupfen.
  13. Für den Ananas-Chili-Salat die restliche Ananas vierteln, die holzige Mitte herausschneiden und das saftige Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.
  14. Die Chilischote waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden.
  15. Die Blätter der Pfefferminze waschen und in Streifen schneiden.
  16. In eine Schüssel die Stücke mit der Chili und der Pfefferminze nach Geschmack und "Schärfevorliebe" mischen, salzen und etwas durchziehen lassen.
  17. Die Patties mit dem grünen Salat, der Ananas und den Saucen zwischen die Brötchenhälften stapeln und zusammen mit dem Ananas-Chili-Salat genießen.
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/bohnen-burger-mit-gegrillter-ananas/