Shakshuka vegan
 
 
Shakshuka vegan - geschmorte Tomaten mit Avocado, Hummus und Minzjoghurt. Dazu passt Pitabrot. Ein einfaches Rezept für jede Tageszeit. Das Originalrezept stammt wahrscheinlich aus Nordafrika, ist aber besonders in Israel sehr beliebt. Es besteht aus pochierten Eiern, die in Tomatensauce gegart gerne zum Frühstück gegessen werden. Ähnlich wie Avo Toast oder Sabich, ist Shakshuka in den letzten Jahren nicht nur in Tel Aviv, sondern auch in den veganen Szenekneipen Berlins sehr beliebt.
Autor:
Rezepttyp: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Cuisine: vegan, glutenfrei
Serves: 2
Zutaten
  • 400 g Dosentomaten (ich verwende Datterini oder Cocktailtomaten)
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • 2 Tomaten
  • 200 g Hummus
  • 1 große reife Avocado
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück frische Chilischote nach Geschmack
  • ca. ½ TL Zimt
  • ca. ½ TL Kreuzkümmel
  • ca. 20 g Koriandergrün oder Petersilie
  • 2 EL Granatapfelkerne
  • 1 EL Sesam
  • für den Minzjoghurt
  • 150 g Joghurt oder Quark auf pflanzlicher Basis (tatsächlich verwende ich gerne pflanzlichen Skyr, da der sehr cremig ist)
  • ca. 1-2 EL Olivenöl
  • ca. 5 Minzblätter
  • Salz
Zubereitung
  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe pellen und würfeln, die Chilischote in feine Ringe schneiden. Die frischen Tomaten waschen und entweder mit dem Messer würfeln oder im Standmixer in ein paar Umdrehungen stückig mixen.
  2. In einer Pfanne die Zwiebel und die Knoblauchzehe, Zimt und Kreuzkümmel kurz anbraten.
  3. Dann die Dosentomaten zugeben.
  4. Chili unterrühren und die Sauce ca. 5 Minuten sämig einkochen lassen.
  5. Nun die frischen Tomaten zufügen und nur kurz erwärmen.
  6. Zum Schluss die Tomatensauce mit Salz abschmecken und etwas abkühlen lassen.
  7. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und die Hälften mit einem Löffel aus der Schale lösen. Beide Hälften in Scheiben schneiden.
  8. Für den Minzjoghurt den Joghurt oder Quark mit dem Öl verrühren.
  9. Die Minzblätter kleinschneiden und unterrühren.
  10. Mit Salz abschmecken.
  11. Ich verwende tatsächlich auch für die Zubereitung des Minzjoghurts wieder meinen Standmixer. Joghurt und Öl in den Behälter geben, mixen, ganze Minzblätter hinzugeben, wieder kurz mixen.
  12. Mit Salz abschmecken, fertig.
  13. Zum Servieren wird einfach die Pfanne auf den Tisch gestellt.
  14. Vorher kannst du den Minzjoghurt in der Pfanne spiralförmig auf der Tomatensauce verteilen.
  15. Dann die beiden Avocadohälften und 2 Portionen Hummus darauf geben.
  16. Die Shakshuka mit gehacktem Koriandergrün (oder Petersilie), Granatapfelkernen und Sesam bestreuen.
  17. Dazu passt frisches Pita- oder Lavashbrot.
  18. Tipp: Ich mag die Kombination mit den frischen Tomaten sehr gerne. Aber wenn es schnell gehen soll, kannst du die frischen Tomaten weglassen und einfach mehr Dosentomaten verwenden. Wie schon erwähnt, schmeckt die Shakshuka auch prima mit Paprika oder Auberginen. Das farbliche Kontrastprogramm entsteht, wenn du die Tomatensauce durch gewürzten Spinat ersetzt. Auch lecker!
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/shakshuka-vegan/