Go Back

Möhren-Gnocchi mit geschmolzenen Datterini

„Geschmolzene Datterini“ - echt jetzt? Ok, das heutige Rezept könnte auch einfach „Gnocchi in Tomatensauce“ heißen. Aber für diese fruchtig süße Sauce habe ich nun mal die Cocktailtomate der Sorte „Datterino“ verwendet. Dazu mischen sich frischer Ingwer, Chili, Knoblauch und Limette. Die Aromen wecken die Lebensgeister, sie sorgen für Leichtigkeit und gute Laune.Wenn es schnell gehen muss, können dazu vegane Gnocchi aus dem Kühlregal des Supermarktes verwendet werden. Aber die kleinen Klößchen lassen sich aus Pellkartoffeln und Möhren leicht selber herstellen. Die Eier ersetze ich durch gemahlenen Leinsamen, der mit Wasser vermischt für Bindung sorgt. Mit Weizenmehl, Muskat und Salz wird aus allen Zutaten kurz ein Teig geknetet. Daraus forme ich Gnocchi und lasse sie in Salzwasser gar ziehen. Serviert werden sie zusammen mit den geschmolzenen Datterini und Koriandergrün. Tipps: Das Gericht eignet sich prima zur Vorbereitung am Vortag. Die geschmolzenen Datterini und die Gnocchi am besten getrennt im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Tag die Sauce sanft erhitzen und die Gnocchi dann darin erwärmen. Für glutenfreie Gnocchi habe ich das Weizenmehl durch Reismehl ersetzt. Das funktioniert, die Gnocchi halten allerdings nicht so perfekt zusammen. Wahrscheinlich ist ein glutenfreier Mehl-Mix besser geeignet. Übrigens können alle Zutaten plastikfrei eingekauft werden!
Gericht Hauptspeise
Ernährung optional glutenfrei, plastikfrei, vegan
Keyword schnell, Sommer
Portionen 2
Autor Helene Holunder - www.helene-holunder.de

Zutaten

  • für die Gnocchi
  • 250 g Kartoffeln ich verwende eine mehlig kochende Sorte
  • 150 g Möhren
  • ca. 100 g Weizenmehl Type 405 plus etwas Mehl zum Binden (für eine glutenfreie Variante siehe Tipps)
  • 2 Leinsameneier (2 Esslöffel gemahlenen Leinsamen mit 6 Esslöffel Wasser verrühren kurz quellen lassen
  • ca. ½ TL Salz
  • frisch geriebener Muskat nach Geschmack
  • für die geschmolzenen Datterini
  • 1 Dose Datterini Tomaten 400 g
  • 100 g frische Cocktail- oder Datterino Tomaten außerhalb der Saison die entsprechende Menge dieser Tomaten aus der Dose
  • 1 Limette Abrieb und Saft
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 10 g frischer Ingwer
  • ca. ¼ Chilischote je nach Geschmack
  • ½ EL brauner Zucker
  • 4 EL Olivenöl
  • Koriandergrün
  • Salz

Anleitungen

  • Für die Sauce von der Limette die Schale abreiben, den Ingwer reiben.
  • Die Knoblauchzehe pellen und in feine Stücke, die Chilischote in feine Ringe schneiden.
  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin den Limettenabrieb, den Ingwer, den Knoblauch und die Chilischote andünsten.
  • Den Zucker zufügen, dann die Tomaten aus der Dose unterrühren.
  • Die Sauce kurz einkochen lassen, dabei vorsichtig rühren damit die Datterini nicht zerfallen.
  • Die frischen Tomaten hinzugeben und den Saft einer halben Limette unterrühren.
  • Die Sauce mit Salz abschmecken.
  • Außerhalb der Tomatensaison können Datterini aus der Dose verwendet werden.
  • Für die Gnocchi die Kartoffeln mit Schale in Wasser garen, etwas abkühlen lassen und pellen.
  • Die Möhren waschen, in Stücke schneiden, ebenfalls in Wasser garen.
  • Das Wasser abgießen.
  • Die Kartoffeln und die Möhren durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Alternativ funktioniert auch ein Kartoffelstampfer, die Möhren können mit dem Pürierstab fein zerkleinert werden.
  • Es empfiehlt sich leider nicht, die Kartoffeln mit dem Pürierstab oder im Mixer zu verarbeiten.
  • Die Kartoffel-Möhren-Masse mit den Leinsameneiern, dem Mehl und den Gewürzen zu einem Teig verarbeiten.
  • Es sollten keine Gemüsestückchen sichtbar sein und der Teig sollte auch nur kurz geknetet werden. Ist er zu wässerig, kann etwas mehr Mehl verwendet werden.
  • Aus dem Teig daumendicke Rollen formen und von diesen ca. 1 cm breite Stücke schneiden.
  • Die Stücke zu Kugeln formen.
  • Für das typische Muster die Zinken einer Gabel in jede Kugel drücken.
  • Die Gnocchi in siedendes Salzwasser geben.
  • Sie sind gar wenn sie oben schwimmen und sollten dann sofort aus dem Wasser genommen werden.
  • Zum Servieren die Gnocchi mit den geschmolzenen Datterini mischen und auf 2 Tellern verteilen. Die Teller mit Koriandergrün toppen. Guten Appetit!