Go Back

Vegane, glutenfreie Vanillekipferl ohne Mandeln

Das Probieren des Teiges ist der eigentliche Spaß, denn das Kipferl-Drehen nimmt schon etwas Zeit in Anspruch und wurde früher von meinen Kids gerne mit Kommentaren wie: "Sieht doch aus wie ne Wurst", "Meine Hände tun weh" oder "Ich muss noch Hausaufgaben machen" begleitet. Ratet mal, wer die letzte in der Kipferlküche ist? Das macht aber gar nichts! Ganz schnell wird das Musikprogramm von Cro und Co. zu Klassik gewechselt und in völliger Ruhe, ganz im hier und jetzt, drehe ich meditativ den Teig - das ist Yoga in der Küche! Yeah! Tipp: Für die glutenfreien Kipferl verwende ich Hafermehl und füge zur besseren Bindung gemahlenen Leinsamen hinzu. Die fertigen Mehlmischungen machen die Kipferl zu trocken. Hafermehl kannst du selbst aus glutenfreien Haferflocken herstellen, die einfach im Hochleistungsmixer zu Mehl gemahlen werden. Bei gekauften Hafermehl solltest du darauf achten, dass es fein genug gemahlen ist. Ansonsten nochmal kurz in den Mixer damit! Der Teig ist sehr klebrig, da dem Hafer die Klebeeigenschaften des Weizens fehlen. Dafür werden die Kipferl schön mürbe. Der Teig sollte gut gekühlt werden, bevor er weiterverarbeitet wird. Jedes (Hafer-)Mehl reagiert anders, es kann es sein, dass nach dem Kühlen trotzdem noch esslöffelweise ein Mehl mit mehr Bindung untergerührt werden muss. Bitte nicht zu viel Mehl verwenden, damit die Kekse nicht trocken werden. Ich verwende hierfür tatsächlich eine Fertigmischung für Kuchen und Kekse. Das Formen gelingt mit bemehlten Händen. Viel Spaß!
Gericht glutenfrei, mandelfrei
Ernährung vegan
Portionen 40
Autor www.helene-holunder.de

Zutaten

  • 125 gemahlene Mandeln oder Cashews, im Hochleistungsmixer gemahlen
  • 250 g Hafermehl plus 2 EL Leinsamen gemahlen
  • 200 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 Teelöffel gemahlene Vanille oder ein Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Apfelmus
  • ca. 100 g Puderzucker und 2 Beutel Vanillezucker zum Bestreuen
  • evtl. glutenfreie Fertigmehlmischung zum Binden

Anleitungen

  • Die Mandeln oder Cashews in einer trockenen Pfanne unter Rühren anrösten bis sie duften, abkühlen lassen.
  • Einen Teig aus Mandeln oder Cashews, Mehlmischung, Margarine, Zucker, Vanille und Apfelmus herstellen.
  • Den Teig ca. 20 min (oder über Nacht) kühl stellen.
  • Den Ofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Ist der Teig noch sehr klebrig, kann esslöffelweise eine glutenfreie Fertigmehlmischung untergerührt werden.
  • Bitte nicht zu viel Mehl verwenden damit die Kipferl später mürbe bleiben.
  • Mit einem Teelöffel ein Stück Teig abstechen, zwischen bemehlten Handflächen zu Kipferl formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Teigstücke ca. 9-10 min auf der mittleren Schiene backen.
  • g Puderzucker mit 2 Beuteln Vanillezucker mischen.
  • Das Zuckergemisch zügig über die noch warmen Kipferl sieben.
  • Am besten werden die Vanillekipferl in Blechdosen aufbewahrt. Sie sollten ein paar Tage durchziehen, damit sich das Aroma entfalten kann.
  • Wenn ihr euch beeilt, sind sie zum Weihnachtskaffee richtig schön mürbe!