Go Back

Açai Bowl: Ewig jung und schön in Kalifornien oder einfach nur lecker?

Juhu, Sonne in Norddeutschland, Wärme, Vogelgezwitscher, Märzenbecher, Frühstück draußen - und ich denke an Kalifornien! Was bestellen sich die hippen, veganen Menschen in Hollywood, Santa Barbara und San Diego zum Frühstück? Sie freuen sich auf eine Açai-Bowl, die, eigentlich populär an Brasiliens Stränden, mittlerweile auf Hawaii zum typischen „Breakfast“ gehört und seit einiger Zeit auch in Kalifornien schwer angesagt ist!Diese Bowl besteht aus Granola, frischen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Bananen und einem Sorbet aus Açaibeeren, welche im Geschmack ein wenig an Heidel- oder Brombeeren erinnern. Das Fruchtpüree aus den Beeren wird dort übrigens in jedem gut sortierten Biosupermarkt schon fertig tiefgefroren angeboten! Getoppt wird das Ganze gerne mit gerösteten Kokoschips. Sooo lecker, besonders bei 70 Grad Fahrenheit am Morgen! Da fängt der Tag doch super an! Die Açaibeeren stammen von der Açaizeiro-Palme, die in den Sumpfgebieten von Mittel- und Südamerika beheimatet ist. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralien und einen außergewöhnlich hohen Anteil an ein- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Aufgrund dieser Inhaltsstoffe soll der Stoffwechsel angekurbelt werden - da wittern die dem Schlankheitswahn verfallenen Menschen (und davon gibt es gerade in Kalifornien doch einige ...) sofort ein Wundermittel, das die Pfunde purzeln lässt! Zudem enthält die Açai Beere einen sehr hohen Gehalt an Antioxidantien, die dafür sorgen sollen, den Alterungsprozess zu verlangsamen und Krankheiten zu verhindern. Und ich dachte, die Açai Bowl schmeckt einfach nur gut! Nach meinem sonnigen Leben in Kalifornien treffe ich die Früchtchen mittlerweile sogar in Norddeutschland im Bioladen. Ob sie behilflich sind, ewig schön und jung zu bleiben, kann ich nicht beurteilen, dieses Ziel ist für mich auch nicht erstrebenswert! Wer allerdings nach einem leckeren Frühstücksrezept sucht - voila! In Erinnerung an die Açai Bowls in Kalifornien habe ich meine norddeutsche Version am Wochenende mit einer Beerenmischung zubereitet. Übrigens ist unsere heimische Heidelbeere aufgrund ihrer Inhaltsstoffe auch echtes Superfood. Wozu also die weit gereiste Açaibeere verwenden?
Gericht Frühstück
Ernährung vegan
Portionen 2
Autor www.helene-holunder.de

Zutaten

  • 2 oo g gefrorene Beerenmischung z.B. Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren
  • 2 kleine Bananen in Scheiben geschnitten
  • 1 Handvoll frische Beeren gemischt gewaschen
  • 4 gehäufte Esslöffel Granola
  • 2 Esslöffel geröstete Kokoschips
  • nach Geschmack Ahornsirup

Anleitungen

  • Die Beerenmischung im Hochleistungsstandmixer zu einem Sorbet mixen. In jede Schale 2 Esslöffel Granola füllen. Das Sorbet darübergeben. Die frischen Früchte auf dem Sorbet verteilen. Zum Schluss jede Portion mit einem Esslöffel Kokoschips bestreuen und nach Geschmack mit Ahornsirup süßen!
  • Sofort genießen und an Kalifornien, Sommer, Sonne und Meer denken ...