Schokoladentörtchen a la Rosetta und Erinnerungen an Miami
 
 
„Hast du die Nutella-Tarts gesehen? Die sehen sooo lecker aus!“ Meine Tochter Toni wirft einen schmachtenden Blick auf die Schokoladentörtchen in der Auslage von Rosettas Italian Bakery, vor der viele Touristen mal wieder geduldig anstehen, um Tarts, Croissants, Focaccia oder Brioche nebst Coffee to go zu erwerben. Wir befinden uns in Miami Beach in der Nähe des Ocean Drive. Die italienische Bäckerei mit den wirklich sehr schön aussehenden Leckereien ist hier ziemlich angesagt. Ich habe allerdings keine Lust mich in die Schlange der Wartenden einzureihen, nur um in Erfahrung zu bringen, welche veganen Optionen Rosetta anbietet. Immerhin erfahre ich von den Fans, dass es ein veganes Sandwich gibt und der Kaffee mit Mandel- oder Sojamilch erhältlich ist! Glutenfrei ist da nix in der Auslage. Wir gehen deshalb lieber zum Strand und lassen uns den Wind um die Nase wehen. Heute gibt es als kleine Erinnerung an Rosetta ein Schokoladentörtchen. Ich habe es diesmal nicht mit meiner Haselnusscreme (Rezept hier: Meine Familie isst vegan), sondern mit einer Schokoladen-Kokosnuss-Ganache gefüllt, denn mein allerliebster Sohn hat eine Haselnussallergie und möchte natürlich auch naschen! Die haselnussfreie vegane Törtchenalternative zu den Nutella Tarts von Rosettas Italian Bakery,
Autor:
Rezepttyp: Kuchen
Cuisine: vegan, glutenfrei
Serves: 4
Zutaten
  • Teig
  • 100 g Kekse (glutenfrei)
  • 50 g Margarine geschmolzen
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Kokosflocken
  • Füllung
  • 250 g Kokoscreme (die weiße feste Creme aus einer Dose Bio-Kokosmilch)
  • 100 g Zartbitter-Schokolade (geschmolzen, etwas abgekühlt)
  • 100 g Datteln
  • 1 TL Vanille, gemahlen
  • 2 TL Kakao
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Für den Teig alle Zutaten im Hochleistungsstandmixer zu einer krümeligen Masse verrühren. 4 Tartelette-Formen oder 8 Muffinschalen fetten oder mit Papierförmchen auskleiden, den Teig in die Schalen fest eindrücken, dabei einen Rand hochziehen.
  2. Die Förmchen für ca. ½ Stunde in den Kühlschrank stellen (oder für kurze Zeit in den Gefrierschrank, wenn es schnell gehen soll).
  3. Für die Füllung die Kokoscreme mit den Datteln, der Vanille, dem Kakao und dem Salz im Hochleistungsmixer zu einer Creme mixen.
  4. Unter Rühren die geschmolzene und etwas abgekühlte Schokolade unterheben und die Creme in den Förmchen verteilen.
  5. Die Törtchen im Kühlschrank am besten über Nacht fest werden lassen oder nochmals in den Gefrierschrank stellen, bis sie fest sind.
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/schokoladentoertchen-a-la-rosetta-und-erinnerungen-an-miami/