Aloo Gobi
 
 
Wenn die Gewürze beim Rösten in der Pfanne duften fühle ich eine sonnige Wärme in meiner Küche. Eigentlich besteht dieses leckere und wohltuende indische Gericht Aloo Gobi "nur" aus Kartoffeln (Aloo) und Blumenkohl (Gobi), die in einer Tomatensauce gegart werden. Jedoch vereinen sich in der Sauce frischer Ingwer, Knoblauch, Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Kardamom sowie die indische Gewürzmischung Garam Masala. Und diese Kombi macht den unvergleichlichen Geschmack des Rezeptes aus, das meine Oma wahrscheinlich ganz einfach als Eintopf bezeichnen würde.
Autor:
Rezepttyp: Mittagessen
Cuisine: vegan, glutenfrei
Serves: 4
Zutaten
  • 2-3 Esslöffel Kokosöl
  • 15 g frischer Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Koriander
  • 1 Esslöffel Kreuzkümmel
  • ca. 3 Kardamom Kapseln
  • 1 Esslöffel Kurkuma, gemahlen
  • 2 Esslöffel Garam Masala
  • Salz
  • 4 Tomaten
  • 500 g Blumenkohl
  • 4 Kartoffeln oder die entsprechende Menge Kürbis
  • ½ Limette, der Saft
  • 500 g Kokosjoghurt (oder eine pflanzliche Alternative)
  • 50 g Cashewkerne
  • ½ Bund Koriandergrün
Zubereitung
  1. Das Gemüse waschen.
  2. Den Blumenkohl in kleine Röschen, die Kartoffeln (Kürbis) und die Tomaten in Würfel schneiden. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch und den Ingwer reiben.
  3. Den Koriander, den Kreuzkümmel und die Samen aus den Kardamom Kapseln mörsern oder mahlen.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  5. Die Gewürze in dem Öl anrösten bis sie duften.
  6. Dann Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer zugeben und unter Rühren glasig dünsten.
  7. Die Tomaten zufügen und alles zu einer Sauce kochen.
  8. Kartoffeln oder Kürbis, Blumenkohl und ca. 1 Glas Wasser hinzugeben, umrühren und bei geschlossenem Deckel köcheln bis das Gemüse weich ist.
  9. Mit Salz und dem Limettensaft abschmecken.
  10. Nach Geschmack die Cashewkerne in einer trockenen Pfanne anrösten. Das Koriandergrün hacken.
  11. Zum Servieren das Aloo Gobi auf Teller verteilen, mit dem Koriandergrün und den Cashewkernen bestreuen.
  12. Dazu passen Reis oder Naan Brot und ein Joghurt-Dip (ich nehme Kokosjoghurt), der mit frischer Minze und etwas Limettensaft abgeschmeckt wird.
Recipe by Helene Holunder at https://helene-holunder.de/aloo-gobi/